Feuerwerk der Freude beim musikalischen Krippenspiel

Es war eine große Freude, als wir am 24.12. bei der Einstimmung auf den Heiligen Abend unser Musical-Krippenspiel aufführen durften. Nach intensiver Probenzeit haben alle singenden (und akrobatisch turnenden) Schäfchen, Engel, natürlich Maria, Josef, die vier traditionellerweise ausgebuchten Wirte und zwei rappende Hirten ihr Bestes gegeben. Die zwei Moderatorinnen führten uns durch die Weihnachtsgeschichte. Unterstützt wurden wir durch ein großes Ensemble von MusikerInnen. Die Leitung der großen Schar der jungen Talente hat genauso viel Freude gemacht, wie das Zuhören. Wir wollten das Licht und die weihnachtliche Freude an alle Menschen weitergeben und haben viel Freude in Form positiven Feedbacks zurückbekommen.

Die Schäfchen sind startbereit, um für das neugeborene Jesuskind zu singen und ihre akrobatische Stücke darzubieten. Unser Musikensemble ist bereit, trotz der Kälte in der Kirche ebenso ihr bestes zu geben. Pfarrer Bernhard begrüßt alle Besucher und es geht los…

Unsere Moderatorinnen führen uns in die Geschichte von Geburt Jesu ein. Der Engel Gabriel besucht Maria und singt: „Sei gegrüßt, Maria!“, kräftig untertstützt durch den (Schäfchen-)Chor. Maria, erst erschrocken, singt aber gleich entschlossen: „Mir gescheh‘, wie du gesagt“. Die Freude ist groß und das Chor singt einen der Lieblingshits unseres Krippenspiels: „Sie hat ja gesagt!“ Anschließend geht Maria zu Elisabeth und singt mit ihr ein rührendes Duett „Gesegnet bist Du, Maria“.

Maria und Josef machen sich auf den Weg und suchen eine Unterkunft in Bethlehem. „Wer klopfet an?“ wird gesungen. Leider hatte keiner der Wirten einen Platz, also ginge die Beiden in den Stall…

Die Hirten auf den Feldern werden von den Engeln geweckt, die ihnen die frohe Botschaft bringen und „Ehre sei Gott in der Höhe“ singen. Die Hirten bieten anschließend einen fetzigen Hirten-Rap „Komm, wir gehen nach Bethlehem“ dar.

Die Schäfchen haben auch ein Solo „Auf hartem Stroh“ gesungen und freuten sich, dass sie beim „Wunder dieser Nacht“ dabei sein dürften.

Danke an alle Musiker und Musikerinnen unserer Pfarrgemeinde für die Begleitung, besonders Dank an das Gitarrencafé. Es war eine große Freude, dieses tolle Ensemble zu leiten!

Während alle kleinen Besucher eingeladen waren, den Christbaum bei der Krippe zu schmücken, führen unsere Schäfchen eine hinreisende Akrobatik auf.

„Tragt in die Welt nun ein Licht“ singen alle zum Schluß und das Licht aus Bethlehem wird nach Hause mitgenommen. Möge dieses Licht immer in unseren Herzen leuchten, damit wir uns immer an das Wunder der Heiligen Nacht erinnern können!

Mitwirkende:

Maria: Cornelia Tschmuck, Josef: Florian Göß, Erzengel Gabriel: Julia Mayrhofer, Elisabeth: Elisabeth Ditzl, Wirten: Tamino Rice, Adam Ditzl, Gregor Eichinger, Jakob Traxler, Hirte 1: Jakob Traxler, Hirte 2: Veronika Zeuner, Engel Solo: Julia Mayrhofer, Anna Maria Amaya Diaz, Schäfchen Solo: Magdalena Traxler, Matilda Barth, Moderatorinnen: Angelina Babic und Elisabeth Zeuner, Schäfchen – AkrobatInnen: Anna, Matilda, Lea, Magdalena, Hanni, Sonja, Benjamin, Tara, Sarah, Chantal, Sophie, Luise, Nino, Alisha, Anna Maria, Gabi

Kinderchor der Pfarre Liesing, Magdaléna Tschmuck – Leitung

MusikerInnen:

Klavier: Dominik Traxler, Gitarre: Adam Ditzl, Nicole Konlechner, Sarah-Jane Rice, Andrea Scheffknecht, E-Bass: Terezie Traxler, Schlagzeug: Jakob Traxler, Gregor Eichinger, Violine: Otto Zeuner

Leitung und Drehbuch: Magdaléna Tschmuck

Co-Leitung: Erwin Traxler

Choreographie Schafakrobatik: Andrea Klinger

Organisatorische Unterstützung: Ingrid Stoik

Technik: Max Neubauer

Fotos: Elisabeth und Klaus Pollhammer

Bereits 11 Mal geteilt.
Teilen auch Sie / Teile auch Du diesen Beitrag auf ...