Startseite» unsere Kirche

zu unserem Pfarrgebiet gehören auch:

Ehemalige Kapelle im Geriatriezentrum Liesing

Perchtoldsdorfer Straße 6
1230 Wien
Erbaut 1789, südlich an den Torturm anschließend. Rechteckraum mit gekehlter Flachdecke. Hochaltar in josephinischen Formen, nach vorne offener überkuppelter Säulentabernakel, seitlich Adorationsengel aus dem 3. Viertel des 19. Jahrhunderts.Gemälde Kreuzigung um 1800, Kreuzwegbilder um 1700.


Johanneskapelle

Ecke Franz-Parsche-Gasse/Seybelgasse
1230 Wien
Bei Renovierungsarbeiten wurde im gemauerten Altarsockel ein Dokument gefunden, das Aufschluss über die Geschichte der Kapelle gibt. Es befand sich in einem Blechzylinder, der leider an einem Ende aufgesprungen war. Durch die Mauerfeuchtigkeit war das Papier feucht und in keinem guten Zustand. Demnach wurde die Kapelle 1884 erbaut und dem heiligen Johannes geweiht. Der Grund dafür war, dass durch die Verlegung der Straße die alte, damals bereits über 200 Jahre alte Kapelle beseitigt werden musste.


Heiliger Florian

Veröffentlicht von: Tom Kruczynski
am: 7. August 2018
unter: Heilige ¦ unsere Kirche

Vita: Florian soll deutscher Herkunft und in dem kleinen Dorf Zeiselmauer unweit Wien geboren sein. Die Legende erzählt: Florian, ein römischer Veteran, eilte bei Ausbruch der Christenverfolgung unter Diokletian auf die Kunde, in Lauriacum (Lorch) in Noricum (Oberösterreich) seien 40

Heiliger Bruno

Veröffentlicht von: Tom Kruczynski
am: 6. August 2018
unter: Heilige ¦ unsere Kirche

Bruno war der Sohn des Herzogs Konrad von Kärnten. 1024 bis 1032 verwaltete er die italienische Kanzlei Kaiser Konrads II., 1034 wurde er Bischof von Würzburg. Er war ein hervorragender Bischof und ein hoch gebildete Mann. Sein Augenmerk galt der

Augustina Mahlendorf OSV

Veröffentlicht von: Tom Kruczynski
am: 5. August 2018
unter: Heilige ¦ unsere Kirche

Schwester Augustina Mahlendorf (ihr weltlicher Name war Christine Klara Mahlendorf) wurde am 21.8.1878 in Liesing geboren. Sie wuchs mit ihren Geschwistern nach dem frühen Tod ihrer Mutter bei den Großeltern auf. Diese kümmerten sich liebevoll um sie, jedoch genoss sie

Pater Wilhelm Janauschek

Veröffentlicht von: Tom Kruczynski
am: 4. August 2018
unter: Heilige ¦ unsere Kirche

Wilhelm Janauschek wurde am 19.10.1859 in Wien geboren. Er entstammte einer kinderreichen, aus Südmähren nach Wien zugewanderten Familie, in der besonders die Mutter auf eine sehr fromme Erziehung hinwirkte. So wurden zwei seiner Brüder auch Ordenspriester. Er selbst trat in

Maria Lichtenegger

Veröffentlicht von: Tom Kruczynski
am: 3. August 2018
unter: Heilige ¦ unsere Kirche

Vita: Maria Lichtenegger wurde am 4.8.1906 in St. Marein (Steiermark) geboren. Sie war das einzige Kind einer angesehenen Tischlerfamilie und zeichnete sich bereits von früher Kindheit an durch ein Leben in vorbildlicher Frömmigkeit und Reinheit aus. Selbstlosigkeit, Bescheidenheit, Demut, Sanftmut

Heiliger Eberhard von Salzburg

Veröffentlicht von: Tom Kruczynski
am: 2. August 2018
unter: Heilige ¦ unsere Kirche

Heiliger Eberhard – Vita: Eberhard stammte aus bayrischem Geschlecht, ging in Bamberg zur Domschule, studierte in Paris und wurde anschließend Stiftsherr in Bamberg. 1125 trat er ins Benediktinerkloster Prüfening bei Regensburg ein und wurde dort 1131 Prior. 1138 wurde er

Heilige Hemma von Gurk

Veröffentlicht von: Tom Kruczynski
am: 1. August 2018
unter: Heilige ¦ unsere Kirche

Vita: Hemma wurde um 980 in Kärnten als Gräfin von Friesach-Zeltschlach geboren. Sie war mit dem Marktgrafen Wilhelm von der Sann verheiratet. Nach der Ermordung ihres Sohnes durch Bergknappen und dem Tod ihres Mannes gründete Hemma 1036 das Benediktinerkloster Gurk

Heiliger Maximilian

Veröffentlicht von: Tom Kruczynski
am: 31. Juli 2018
unter: Heilige ¦ unsere Kirche

Vita: Maximilian war nach der Überlieferung aus dem 13. Jahrhundert der Sohn reicher Eltern, verteilte nach deren Tod seinen Besitz an Arme und an die Sklaven seines Anwesens, denen er auch die Freiheit schenkte, und pilgerte nach Rom, von wo

Heiliger Severin

Veröffentlicht von: Tom Kruczynski
am: 30. Juli 2018
unter: Heilige ¦ unsere Kirche

Vita: Severin, wahrscheinlich aus höchsten italienischen Kreisen – nach mancher Überlieferung aus Nordafrika – stammend, dürfte bei Mönchen im Orient in Ausbildung gewesen sein und lebte dort eine Zeit lang als Einsiedler. Nach dem Tod des Hunnenkönigs Attila ging der

Top